Unterdeckbahnen auf Polyesterbasis

DIFFLEX THERMO ND

UDB Klasse ADIFFLEX THERMO ND

Beschreibung/Anwendung

Hochdiffusionsoffene Unterdeckbahn bestehend aus PES-Vlies mit mehrfacher Spezialbeschichtung. Aufgrund der hervorragenden Hitzebeständigkeit und dem Dichtverhalten bei Durchnagelungen auch als Unterdeckung für Schiefereindeckungen und zur Erstellung eines Regensicheren Unterdaches geeignet. Zur direkten Verlegung auf Holzschalung oder Wärmedämmung.

Ihre Vorteile im Überblick

• Hohe Temperaturbeständigkeit
• Langlebig
• Witterungsbeständig
• Reißfest

Technische Daten

Anwendung: Unterdeckbahn/Unterspannbahn
Funktionsschicht: Mehrfach-Spezialbeschichtung
Trägermaterial: Polyestervlies
Flächengewicht: ca. 210g/m²
Dicke – EN ISO 9076-2: 0,84 mm
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – EN 12311-1: 450/290 N +/- 15%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >99 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 130/160 N +/- 15 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572 Sd-Wert: ca. 0,09 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +150°C
UV-Beständigkeit bei Freibewitterung: 12 Monate
Eignung als Werkstoff für Behelfsdeckung: 3 Monate mit Selbstklebekante – Nageldichtung nicht erforderlich
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 50 Meter
Rollengewicht: ca. 16 kg

Verarbeitung

DIFFLEX THERMO ND ist eine hochdiffusionsoffene Unterdeckbahn, die direkt auf Wärmedämmung oder Holzschalung verlegt werden kann. Die Naht- und Stoßausbildung kann je nach Anwendungsfall verklebt oder lose überlappend ausgeführt werden. DIFFLEX THERMO ND wird in der Regel von unten beginnend mit ca. 15 cm Überdeckung direkt auf die Holzschalung bzw. parallel zur Traufe spannungsfrei und ohne Durchhang zwischen den Sparrenfeldern verlegt. Die Fixierung der Unterdeckbahn erfolgt Zug um Zug mit Tacker/Nagel und Konterlatte. DIFFLEX THERMO ND ist im Überdeckungsbereich verdeckt zu befestigen. Eine zusätzliche Abdichtung mit Nageldichtband zwischen Konterlatte und DIFFLEX THERMO ND kann aufgrund des Dichtverhaltens der Beschichtung entfallen. Bei Unterschreitung der Regeldachneigung um > 8° sind die Fachregeln des Deutschen Dachdeckerhandwerks zu beachten.

Über den First hinweg erfolgt die Verlegung der Unterdeckbahn mit einer Überlappung von 30 cm. Bei ungedämmten Spitzböden ist für ausreichende Belüftung zu sorgen, DIFFLEX THERMO ND sollte in diesem Fall nicht über den First gezogen werden. Die Behebung kleiner Beschädigungen muss mit Thermo-Tape erfolgen. Überdeckungsfugen werden mit der SK-Selbstklebeausrüstung wasser- und winddicht verklebt. Großflächige Beschädigungen und das Abkleben der Stoßfugen an der Unterdeckbahn müssen mit Spezialklebstoffen und Originalfolienzuschnitten ausgebessert werden.

DIFFLEX THERMO ND Unterdeckbahnen sind extrem wasserabweisend ausgerüstet, dennoch kein Deckungsmaterial für den dauerhaften Außeneinsatz und sobald wie möglich einzudecken. Die offene Dauer der Funktion als Behelfsdeckung ist bei einer Neigung von ≥ 15° und der Sicherstellung der Wind- und Wasserdichtigkeit mit Nahtverklebung¹ (SK-Selbstklebekante wird empfohlen) auf 3 Monate zu begrenzen.

Für eine ordnungsgemäße Funktion der Unterdeckbahn ist der gesamte Dachaufbau nach den z. Zt. geltenden Fachregeln sowie nach den darin enthaltenen Merkblättern, herausgegeben vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.V. Köln, auszuführen.

Systemzubehör für DIFFLEX THERMO ND Unterdeckbahnen:

DIFFLEX-THERMO-ND Zubehör

REWASI THERMO

UDB Klasse AREWASI THERMO

Beschreibung/Anwendung

Hochdiffusionsoffene 3-lagige Unterspann-Unterdeckbahn bestehend aus 2 Lagen extrem wasserabweisendem Polyestervlies die eine Spezial-Funktionsmembran einbetten. Aufgrund der hervorragenden Hitzebeständigkeit auch als diffusionsoffene Unterdeckung für Schiefervordeckungen geeignet. Zur direkten Verlegung auf Holzschalung oder Wärmedämmung.

Ihre Vorteile im Überblick

• Hohe Temperaturbeständigkeit
• Stark wasserabweisend
• In 4 Leistungsklassen
• 5 / 10 / 15 Jahre Garantie

Technische Daten

REWASI THERMO 210

Anwendung: Unterdeckbahn/Unterspannbahn
Deckmaterial: Polyestervlies
Flächengewicht: ca. 210g/m²
Wassersäule – EN 20811: >9000mm
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – EN 12311-1: 610/375 N +/- 10%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >85 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 235/250 N +/- 15 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572: Sd-Wert: ca. 0,02 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +120°C
UV-Beständigkeit bei Freibewitterung: 6 Monate
Eignung als Werkstoff für Behelfsdeckung: 4 Wochen mit Selbstklebekante
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 50 Meter
Rollengewicht: ca. 16 Kilogramm

REWASI THERMO 150

Anwendung: Unterdeckbahn/Unterspannbahn
Deckmaterial: Polyestervlies
Flächengewicht: ca. 150g/m²
Wassersäule – EN 20811: >9000mm
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – EN 12311-1: 490/310 N +/- 15%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >85 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 140/170 N +/- 15 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572: Sd-Wert: ca. 0,02 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +120°C
UV-Beständigkeit bei Freibewitterung: 3 Monate
Eignung als Werkstoff für Behelfsdeckung: 4 Wochen mit Selbstklebekante
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 50 Meter
Rollengewicht: ca. 12 kg

REWASI THERMO 130

Anwendung: Unterdeckbahn/Unterspannbahn
Deckmaterial: Polyestervlies
Flächengewicht: ca. 130g/m²
Wassersäule – EN 20811: >9000mm
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – EN 12311-1: 350/270 N +/- 15%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >75 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 120/150 N +/- 15 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572: Sd-Wert: ca. 0,02 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +120°C
UV-Beständigkeit bei Freibewitterung: 3 Monate
Eignung als Werkstoff für Behelfsdeckung: 4 Wochen mit Selbstklebekante
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 50 Meter
Rollengewicht: ca. 10 kg

REWASI THERMO 100

Anwendung: Unterdeckbahn/Unterspannbahn
Deckmaterial: Polyestervlies
Flächengewicht: ca. 100g/m²
Wassersäule – EN 20811: >9000mm
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – EN 12311-1: 300/190 N +/- 20%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >75 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 90/110 N +/- 20 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572: Sd-Wert: ca. 0,02 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +120°C
UV-Beständigkeit bei Freibewitterung: 3 Monate
Eignung als Werkstoff für Behelfsdeckung:
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 50 m
Rollengewicht: ca. 8 kg

Verarbeitung

REWASI-THERMO ist eine hochdiffusionsoffene Unterdeckbahn, die direkt auf Wärmedämmung oder Holzschalung verlegt werden kann. Die Naht- und Stoßausbildung kann je nach Anwendungsfall verklebt oder lose überlappend ausgeführt werden. Bei einer raumseitig angebrachten Dampfsperre mit einem sd-Wert > 2 m kann der rechnerische Nachweis für Tauwasserausfall nach DIN 4108 entfallen. REWASI-THERMO wird in der Regel von unten beginnend mit ca. 15 cm Überdeckung direkt auf die Holzschalung bzw. parallel zur Traufe spannungsfrei und ohne Durchhang zwischen den Sparrenfeldern verlegt. Die Fixierung der Unterdeckbahn erfolgt Zug um Zug mit Tacker und Konterlatte. Eine zusätzliche Abdichtung z.B. mit Butylklebeband zwischen Konterlatte und REWASITHERMO wird empfohlen. Im Überdeckungsbereich ist REWASI-THERMO verdeckt zu befestigen.

Bei Unterschreitung der Regeldachneigung sind die Fachregeln des Deutschen Dachdeckerhandwerks zu beachten. Über den First hinweg erfolgt die Verlegung der Unterdeckbahn mit einer Überlappung von 30 cm. Bei ungedämmten Spitzböden muss für ausreichende Belüftung gesorgt werden, REWASI-THERMO sollte in diesem Fall nicht über den First gezogen werden.

Die Behebung kleiner Beschädigungen und das Abkleben der Stoß- und Überdeckungsfugen müssen mit Spezialklebebändern aus unserem Lieferprogramm erfolgen. Großflächige Beschädigungen an der Unterdeckbahn müssen mit Originalfolienzuschnitten und Spezialklebstoffen ausgebessert werden. REWASI-THERMO Unterdeckbahnen sind extrem wasserabweisend ausgerüstet, dennoch kein Deckungsmaterial für den dauerhaften Außeneinsatz und sobald wie möglich einzudecken.

Für eine ordnungsgemäße Funktion der Unterdeckbahn ist der gesamte Dachaufbau nach den z. Zt. geltenden Fachregeln sowie nach den darin enthaltenen Merkblättern, herausgegeben vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.V. Köln, auszuführen.

Systemzubehör für REWASI-THERMO Unterdeckbahnen

REWASI-THERMO Zubehör

Unterdeckbahnen auf Polypropylen-Basis

REWASI TOP

UDB Klasse AREWASI TOP

Beschreibung / Anwendung

REWASI-TOP AnwendungHochdiffusionsoffene 3-lagige Unterdeckbahn bestehend aus 2 Lagen extrem wasserabweisende Polypropylen-Spinnvliese die eine Spezial-Funktionsmembran einbetten. Zur direkten Verlegung auf Holzschalung oder Wärmedämmung.

Ihre Vorteile im Überblick

• UV-stabilisiert
• regenwassersicher
• In 4 Leistungsklassen erhältlich
• Hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis

Technische Daten

REWASI TOP 240

Anwendung: Unterdeckbahn/Unterspannbahn
Deckmaterial: PP-Spinnvlies
Flächengewicht –DIN EN 1849-2: ca. 240g/m²
Wassersäule – EN 20811: >9000mm
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – EN 12311-1: 420/300 N +/- 15%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >85 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 270/280 N +/- 15 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572: Sd-Wert: ca. 0,02 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +80°C
UV-Beständigkeit bei Freibewitterung: 3 Monate
Eignung als Werkstoff für Behelfsdeckung: 2 Wochen mit Selbstklebekante
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 50 m
Rollengewicht: ca. 18,5 kg

REWASI TOP 150

Anwendung: Unterdeckbahn/Unterspannbahn
Deckmaterial: PP-Spinnvlies
Flächengewicht –DIN EN 1849-2: ca. 150g/m²
Wassersäule – EN 20811: >9000mm
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – EN 12311-1: 310/230 N +/- 20%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >75 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 160/210 N +/- 20 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572: Sd-Wert: ca. 0,02 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +80°C
UV-Beständigkeit bei Freibewitterung: 3 Monate
Eignung als Werkstoff für Behelfsdeckung: 2 Wochen mit Selbstklebekante
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 50 m
Rollengewicht: ca. 12 kg

REWASI TOP 130

Anwendung: Unterdeckbahn/Unterspannbahn
Deckmaterial: PP-Spinnvlies
Flächengewicht –DIN EN 1849-2: ca. 130g/m²
Wassersäule – EN 20811: >9000mm
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – EN 12311-1: 295/220 N +/- 20%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >75 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 150/195 N +/- 20 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572: Sd-Wert: ca. 0,02 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +80°C
UV-Beständigkeit bei Freibewitterung: 3 Monate
Eignung als Werkstoff für Behelfsdeckung: 2 Wochen mit Selbstklebekante
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 50 m
Rollengewicht: ca. 10 kg

REWASI TOP 100

Anwendung: Unterdeckbahn/Unterspannbahn
Deckmaterial: PP-Spinnvlies
Flächengewicht –DIN EN 1849-2: ca. 100g/m²
Wassersäule – EN 20811: >9000mm
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – EN 12311-1: 225/150 N +/- 20%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >75 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 90/120 N +/- 20 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572: Sd-Wert: ca. 0,02 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +80°C
UV-Beständigkeit bei Freibewitterung: 3 Monate
Eignung als Werkstoff für Behelfsdeckung:
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 50 m
Rollengewicht: ca. 8 kg

Verarbeitung

REWASI-TOP ist eine hochdiffusionsoffene Unterdeckbahn, die direkt auf Wärmedämmung oder Holzschalung verlegt werden kann. Die Naht- und Stoßausbildung kann je nach Anwendungsfall verklebt oder lose überlappend ausgeführt werden. REWASI-TOP wird in der Regel von unten beginnend mit ca. 15 cm Überdeckung direkt auf die Holzschalung bzw. parallel zur Traufe spannungsfrei und ohne Durchhang zwischen den Sparrenfeldern verlegt. Die Fixierung der Unterdeckbahn erfolgt Zug um Zug mit Tacker und Konterlatte. Eine zusätzliche Abdichtung z.B. mit Butylklebeband zwischen Konterlatte und REWASI-TOP wird empfohlen. Im Überdeckungsbereich ist REWASI-TOP verdeckt zu befestigen. Bei Unterschreitung der Regeldachneigung sind die Fachregeln des Deutschen Dachdeckerhandwerks zu beachten. Über den First hinweg erfolgt die Verlegung der Unterdeckbahn mit einer Überlappung von 30 cm. Bei ungedämmten Spitzböden muss für ausreichende Belüftung gesorgt werden, REWASI-TOP sollte in diesem Fall nicht über den First gezogen werden.

Die Behebung kleiner Beschädigungen und das Abkleben der Stoß- und Überdeckungsfugen müssen mit Spezialklebebändern aus unserem Lieferprogramm erfolgen. Großflächige Beschädigungen an der Unterdeckbahn müssen mit Originalfolienzuschnitten und Spezialklebstoffen ausgebessert werden.

REWASI-TOP Unterdeckbahnen sind extrem wasserabweisend ausgerüstet, dennoch kein Deckungsmaterial für den dauerhaften Außeneinsatz und sobald wie möglich einzudecken. Die offene Dauer der Funktion als Behelfsdeckung ist bei einer Neigung von ≥ 15° und der Sicherstellung der Wind- und Wasserdichtigkeit mit der SK-Verklebung auf 2 Wochen zu begrenzen.

Für eine ordnungsgemäße Funktion der Unterdeckbahn ist der gesamte Dachaufbau nach den z. Zt. geltenden Fachregeln sowie nach den darin enthaltenen Merkblättern, herausgegeben vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.V. Köln, auszuführen.

Systemzubehör für REWASI-TOP Unterdeckbahnen:

REWASI TOP Zubehör

Fassadenbahn für teiloffene Fassaden

DIFFLEX THERMO FASSADE

DIFFLEX THERMO FASSADE

Beschreibung / Anwendung

Hochdiffusionsoffene Folie bestehend aus einem extrem wasserabweisenden, spezialbeschichteten PES-Vlies. Auch mit Klebekante auf beiden Rändern zur wind- und wasserdichten
Verklebung lieferbar. Zur direkten Verlegung auf Holzschalung oder Wärmedämmung hinter vorgehängten, teiloffenen und offenen Fassaden mit einem uneingeschränkt offenen Fugenanteil.

Ihre Vorteile im Überblick

• ohne Einschränkung UV-beständige Unterdeck-Fassadenbahn auf Polyesterbasis
• für teiloffene/offene Fassaden
• diffusionsoffen
• winddicht

Technische Daten (DIN EN 13859-1 und 2)

DIFFLEX THERMO FASSADE
Anwendung: Unterdeck-Fassadenbahn
Deckmaterial: Beschichtetes Polyestervlies
Material Klebekante: Thermoplastischer Kautschuk
Flächengewicht: ca. 160g/m²
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – EN 12311-1: 260/160 N +/- 20%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >75 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 120/140 N +/- 20 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572: Sd-Wert: ca. 0,09 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +150°C
UV-Beständigkeit: Dauerhaft UV-Stabil
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 50 m
Rollengewicht: ca. 12 kg

Verarbeitung

Difflex Thermo Fassade ist eine hochdiffusionsoffene Folie, die direkt auf Wärmedämmung oder Holzschalung verlegt werden kann. Die Befestigung erfolgt Zug um Zug im Überlappungsbereich verdeckt getackert oder genagelt mit der Konterlatte oder Konstruktionslattung. Die Fassadenbahn wird horizontal mit der schwarz beschichteten Seite zur Außenseite, die Vliesseite der Dämmung zugewandt verlegt.

Die Naht- und Stoßausbildung wird verklebt überlappend ausgeführt. Bei einer raumseitig angebrachten Dampfsperre mit einem sd-Wert > 2 m kann der rechnerische Nachweis für Tauwasserausfall nach DIN 4108 entfallen. Mechanische Beschädigungen, Durchbrüche und Anschlüsse sind mit Spezialklebstoffen zu verkleben. Für Verklebungen im sichtbaren Überlappungsbereich verwenden Sie ebenfalls Spezial Kleb- und Dichtstoff. Die winddichte Verklebung ist durch überlappende Verklebung mittels eines lösungsmittelfreien Klebers oder durch die Ausführung „SK“ zu erreichen.

Systemzubhör für Difflex Thermo Fassade:

Difflex Thermo Fassade Zubehör

Trennlagen für Metalleindeckungen

DIFFLEX CONVEC BLECH

DIFFLEX CONVEC Blech

Beschreibung / Anwendung

DIFFLEX CONVEC AnwendungHochdiffusionsoffene Trennlage für Blechdächer aus Titanzink.
Die optimale Lösung für alle Stehfalz- Blechdächer und Fassaden
aus Titanzink. Effektive Dämpfung der Prasselgeräusche von Regen und Hagel. Optional mit Klebestreifen auf Basis von Butylkautschuk.

Technische Daten

DIFFLEX CONVEC
Anwendung: Hochdiffusionsoffene Trennlage mit aufkaschiertem Wirrgelege
Trägermaterial: 3-lagige Unterdeckbahn aus PP
Flächengewicht Träger: ca. 150g/m²
Dicke Träger – EN ISO 9076-2: 0,5 mm
Flächengewicht gesamt: ca. 450g/m²
Wassersäule – EN 20811: >9000mm
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Widerstand gegen Wasserdurchgang – EN 1928: W1
Widerstand gegen Wasserdurchgang nach Alterung –EN 1297/1296: W1
Höchstzugkraft längs/quer – DIN 53857: 310/230 N +/- 20%
Höchstzugkraft längs/quer nach Alterung – EN 1297/1296: >75 % des Neuwertes
Nagelschaft – EN 12310-1: 160/210 N +/- 20 %
Diffusionsäquivalente Luftschichtdicke – EN ISO 12572: Sd-Wert: ca. 0,02 m
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -40°C bis +80°C
Freibewitterung: 3 Monate
Bahndicke: 8-9 mm
Deckbreite: 1,40 m
Bahnbreite: 1,50 m
Rollenlänge: 25 m
Rollengewicht: ca. 17,5 kg

Verarbeitung

Difflex Convec ist eine hochdiffusionsoffene Trennlage für Blechdächer aus Titanzink, die direkt auf Holzschalung verlegt werden kann. Die Naht- und Stoßausbildung kann je nach Anwendung verklebt oder lose überlappend ausgeführt werden. Bei einer raumseitig angebrachten Dampfsperre mit einem sd-Wert > 2 m kann der rechnerische Nachweis für Tauwasserausfall nach DIN 4108-3 entfallen. Difflex Convec wird in der Regel von unten beginnend auf die Holzschalung spannungsfrei verlegt. Die Fixierung der Trennlage erfolgt Zug um Zug mit Tacker im Überlappungsbereich. Die Verklebung des Überlappungsbereichs ist mit Butylkautschuk auszuführen (Bei Ausführung „mit Klebekante“ im Lieferumfang enthalten). Für eine ordnungsgemäße Funktion der Trennlage ist der gesamte Dachaufbau nach den z. Zt. Geltenden Fachregeln sowie nach den darin enthaltenen Merkblättern, herausgegeben vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.V. Köln, auszuführen.

Systemzubehör für Difflex Convec

Difflex Convec Zubehör

META TRE

META TRE

Beschreibung / Anwendung

Trennlage für Metalleindeckungen bei belüfteten und unbelüfteten Steildächern zur Verhinderung von Korrosionsschäden. Die 9 mm hohe Wirrfasermatte sorgt für eine permanente Luftumspülung auf der Unterseite der Scharen. Die Noppenstruktur als Drainageschicht kanalisiert die Feuchtigkeit zuverlässig. MetaTre kann aufgrund seiner besonderen Struktur richtungsunabhängig verwendet werden. Prasselgeräusche von Regen und Hagel werden gedämpft.

Technische Daten

META TRE
Anwendung: Wirrgelege Trennlage
Material Wirrfasergelege: Polypropylen
Flächengewicht: 350g/m² +/- 5%
Brandverhalten – EN 13501-1: Klasse E
Höchstzugkraft längs/quer – EN ISO 10319: ca. 1,4/0,9 kN/m +/-10%
Reißdehnung längs/quer – EN ISO 10319: 55/35 % +/-15%
Temperaturbeständigkeit – EN 13859-1: -20°C bis +100°C
UV-Stabilität: 4 Monate
Höhe Wirrfasergelege: 9 mm
Bahnbreite: 1,40 m (+/-2%)
Rollenlänge: 25 m (+/-2%)
Rollengewicht: ca. 12,5 kg

Verarbeitung

MetaTre wird parallel zur Traufe Zug um Zug mit den Metallscharen auf Unterdeckbahnen verlegt. Die nächste Bahn bündig anschließen.

Hinweis für alle Produkte der Kategorie Unterdeckbahnen:

Alle Angaben gelten nach bestem Wissen, beruhend auf den Ergebnissen der Praxis und Prüfungen, jedoch unverbindlich und sind keine Eigenschaftszusicherungen im Sinne der BGH-Rechtssprechung. Wir empfehlen vor jedem Gebrauch eine Eignungsprüfung des Produkts an Originalmaterialien durchzuführen, bevor es für die Verarbeitung freigegeben wird. Im Übrigen verweisen wir auf unsere allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen.